Sterivalve®

Sitz- und Membranventil in einem, für höchste Ansprüche.

Kompakte Ventile ohne Toträume

Sterivalve® sind Prozessventile für höchste Ansprüche in der aseptischen oder der Sterilproduktion. Aus der konsequenten Umsetzung der Anforderungen von Anwender Sterivalvezusammen mit der langjährigen Erfahrung in der aseptischen Prozesstechnik ist das Sterivalve entstanden. Eine Konstruktionskombination zwischen einem Sitz- und einem Membranventil ohne "Dead-Ends". 

Die Sterivalve® sind selbstverständlich alle völlig entleerbar. Sie weisen keine Toträume auf. Sie sind hundertprozentig CIP/SIP-fähig und verfügen über eine sehr kompakte Bauform. Mit nur zwei verschiedenen Ventilbauformen, lassen sich sehr komplexe Systemanforderungen auf engstem Raum realisieren und geben so den Designern von Pharma- oder Lebensmittelanlagen großen Freiraum in der Konstruktion.
Die Entleerbarkeit der Ventile zusammen mit der kompakten Bauform garantieren eine extrem hohe Produktausbeute, was bei immer teurer werdenden Produkten zunehmend wichtig wird. 
Die runde Bauform der Ventilkörper geben die Möglichkeit auch kundenspezifische Spezialventile herzustellen.

Materialien und Zertifikate

Standardmaterial Gehäuse:    AISI 316L Werkstoff Nr. 1.4404 andere Materialien auf Anfrage
Standardmaterial Membran:   Silikon, EPDM oder PTFE

Alle Ventile werden mit Anschweißende oder mit TC-Flansch geliefert.
Alle verwendeten Materialien verfügen über die einschlägigen Zertifikate, bzw. die geforderten Zulassungen der FDA, etc.